Inkasso – Beschwerde – Drohanrufe

1. Schreiben vom Inkassobüro Südbaden

Bitte nicht auf dieses Schreiben reagieren. Unter keinen Umständen die geforderten Geldbeträge bezahlen. Unser Anwalt klärt diese Angelegenheit mit dem Inkassobüro für alle Mitglieder.
Das Inkassobüro hat keine Rechtsbefugnis, die von Herrn Bauer erdachte Geldforderung, durchzusetzen. Es muss daher auch niemand Angst vor ungebetenen Gästen, Gerichtsvollziehern oder Zwangsvollstreckungen haben.

2. Beschwerde von Herrn Dr. Barthel

Herr Dr. Barthel empfand einige Kommentare auf unserer Internetseite unter www.garagen-burg.de als Beleidigung und Schmähkritik. Er hat daher einen Rechtsanwalt eingeschaltet und verlangt vom Vorstand die Zahlung von Anwaltskosten.
Unser Anwalt hat diese Forderung zurückgewiesen. Die monierten Kommentare haben wir dennoch – ausdrücklich ohne Schuldanerkenntnis – gelöscht.

3. Anonyme Drohanrufe

In den letzten Wochen werden verstärkt Mitglieder der Bürgerinitiative angerufen. Dabei ist die Rufnummer unterdrückt und der männliche Anrufer gibt sich als Frank Bauer aus. In den Telefongesprächen kommt es zu Beleidigungen und zum Aussprechen von Drohungen.
Daher unsere Bitte an alle Betroffenen: Bitte melden Sie diese Anrufe dem Vorstand und geben Sie dabei an, wann Sie angerufen worden sind und wie der Wortlaut war.

Der Vorstand
Burg, 21.07.2017

RSS78
Follow by Email1
Facebook0
Google+0
https://www.garagen-burg.de/2017/07/27/inkasso-beschwerde-drohanrufe/
Twitter20

Schreibe einen Kommentar