Stromversorgung auf dem Garagenhof

powerSeit einigen Wochen sind große Teile des Garagenhofs in Burg Süd dunkel. Straßenlaternen leuchten nicht mehr und auch das Licht in der eigenen Garage bleibt aus. Häufig machen die bisherigen Stromableser nicht mehr weiter.

Wie auf der letzten Mitgliederversammlung angekündigt, kümmert sich die BI „Garagenhof Burg“ um dieses Problem. Wir haben Absprachen mit den Stadtwerken Burg getroffen und somit kann der Strom auf dem Garagenhof Burg-Süd bald wieder fließen.

Wir bitten an dieser Stelle nochmals alle ehemaligen Stromableser, mit uns zusammen einen Termin zu vereinbaren!

Gerne können sich auch Garagennutzer bei uns melden, die sich für einen Garagenteilkomplex um die jährliche Stromablesung und -kassierung kümmern.

Update vom 02.09.2016

Ende August hat ein Elektriker im Auftrag von Herrn Frank Bauer den Zählerraum auf dem Garagenhof Burg-Süd gewaltsam aufgebrochen. Herr Bauer hat damit Zugang zu allen Stromkreisen.

In den vorhergehenden 6 Wochen unterbreiteten 2 Mitglieder des Vorstands den Vorschlag, den geringen Strom für die Laternen auf dem Garagenhof durch die Bürgerinitiative zu finanzieren. Dieser Vorschlag fand keine Mehrheit im Vorstand.

Außerdem schlugen Sie vor, dass sich die Garagennutzer weiterhin selbst um die Ablesung und Abrechnung des Energieverbrauchs kümmern. Wie auf der Versammlung am 7. Juli 2016 bekannt gegeben, sollten sich Freiwillige dafür melden und zusammen mit den ehemaligen Ablesern und mit einem Vertreter der BI die Stadtwerke aufsuchen. Absprachen mit den Stadtwerken sind damals getroffen worden.

Es gibt bis dato keinerlei Wortmeldungen interessierter Garagennutzer.

RSS78
Follow by Email1
Facebook0
Google+0
https://www.garagen-burg.de/2016/07/15/stromversorgung-auf-dem-garagenhof/
Twitter20

Schreibe einen Kommentar